Hinweise zur Klausur zur 2. Runde IChO 2018 und Adressen Bezirksregierungen

An der 1. Runde der IChO 2018 haben sich in NRW  346 Schülerinnen und Schüler beteiligt. Bei über 1300 Teilnehmern aus ganz Deutschland, stellt NRW damit fast 1/4 aller Teilnehmer.
Diese hohe Beteiligung zeigt das große Interesse und die Begeisterungsfähigkeit für die Chemie.

In diesem Auswahljahr wird nun zum dritten Mal die zweite Runde als Klausurrunde ausgegetragen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 1. Runde, die mindestens 50% der Punkte erzielt haben, sind zur 2. Runde zugelassen.

Wir gratulieren daher 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Sprung in die 2. Runde sehr herzlich.

Allen Beteiligten, Schülerinnen und Schülern, sowie Fachlehrerinnen und Fachlehrern vielen Dank für diese großartige Leistung. Die Mitteilungen über die Zulassung und der Link zu den Themen und Beispielaufgaben  für die Klausur zur 2. Runde 2018 wurden bereits per Mail durch die Landesbeauftragte verschickt. Über das private Account im Online-Portal kann die Zulassung zur 2. Runde eingesehen werden. Sollte trotz Zulassung im Online-Portal die Benachrichtigung noch fehlen, bitte bei der Landesbeauftragten nachfragen.


Auf die Klausur müssen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbstständig vorbereiten: Die Schwerpunktthemen in diesem Jahr sind Bor und Aluminium (Gruppe 13) und Additionen an Carbonylverbindungen. Eine Bearbeitung der zugehörigen Übungsaufgaben, aber auch der alten Klausuren ist dringend zu empfehlen. In den Klausuren kann man sehen, wie die Schwerpunktthemen mit den permanenten Themen verknüpft werden. 

Diese Bücherliste kann für die Erarbeitung der angegebenen Themen hilfreich sein  - ohne Anspruch auf Vollständigkeit


Die Klausur findet am 01. Dezember 2017
statt. Ausnahmen sind nur in begrenztem Rahmen und nur nach Rücksprache mit der Landesbeauftragten möglich.
Die Klausurdauer beträgt  3 Zeitstunden.

Die Fachlehrerinnen und Fachlehrer werden gebeten in Absprache mit den Schülerinnen und Schülern die Klausurzeit festzulegen und die Aufsicht zu gewährleisten.
Erlaubte Hilfsmittel sind ein Taschenrechner und ein Geodreieck. Die Klausur enthält bereits eine Formelsammlung und ein Periodensystem - so sind gleiche Voraussetzungen gewährleistet.
Jede Klausur enthält ein Deckblatt für den Schülernamen und das Bundesland. Die Klausurbögen sind bitte auch jeweils mit Namen und Bundesland zu versehen.

Die Klausuren werden von der Landesbeauftragten an die Schulen verschickt, sobald das Paket vom IPN eingetroffen ist. Aus Sicherheitsgründen wird eine Bestätigung des Erhalts der Klausuren per Mail erbeten.


Die bearbeiteten Klausuren werden durch die Schule bzw. die Fachlehrerin oder den Fachlehrer zur Korrektur an die zuständige Bezirksregierung (s.u.) mit dem Stichwort 
"Chemie-Olympiade" geschickt.
Bitte zum Versand der Klausuren keine Mappen, Schnellhefter oder Hüllen, sondern nur Heftklammern oder Heftstreifen verwenden.

Der Einsendeschluss für die bearbeiten Klausuren ist in NRW  der 1. Dezember 2017 (Datum des Poststempels gegebenenfalls am 2.12.17)



Herrn
LRSD´ Uta Diers

Bezirksregierung Arnsberg
 - Chemie-Olympiade -
Dez. 43
Laurentiusstraße 1

59821 Arnsberg
Herrn
Dr. Uwe Hilgers
Steinhagener Gymnasium

- Chemie-Olympiade -
Am Cronsbach 1
33803 Steinhagen

Frau
LRSD´  Anke Domrose
Bezirksregierung Düsseldorf
- Chemie-Olympiade -
Dez. 43
Am Bonneshof 35
40474 Düsseldorf

Herrn
LRSD Dirk Schnelle                           
Bezirksregierung Köln
- Chemie-Olympiade -
Dez. 43
Zeughausstr. 4 - 8
50606 Köln
Frau
LRSD’ Monika Sowa-Dingemann
Bezirksregierung Münster
- Chemie-Olympiade -
Dez. 43
Albrecht-Thaer-Straße 9
48143 Münster

Der Urkundenversand für die erste Runde ist bereits Anfang November erfolgt. Die Ausgabe erfolgt über die jeweilige Schulleitung.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis von Neuigkeiten